Innenachitekt Berlin privat: Innenarchitektin interior design u. Innenarchitektur für Ihre privat Wohnung

Barock

Stil Epoche Barock . Innenarchitekten Berlin

Innenarchitekten-Berlin: Innenarchitekt interior design Berlin, Privat Wohnung u. Privathäuser

 

  Übersicht

 

  Einrichtung Ideen

 

  Wohnung Privat

 

  Ladenbau Design

Innenarchitekt interior design Berlin Privatwohnung u. Privathäuser

  Innenarchitektur
  Beratung Berlin

 

  Innenarchitektin

 

  Adresse Berlin

Innenarchitekt interior design Berlin Privatwohnung u. Privathäuser
  Kontakt / Email
Innenarchitekt interior design Berlin Privatwohnung u. Privathäuser

  Villen in Berlin

 

  Feng Shui

 

  Presse & Medien

Innenarchitekt interior design Berlin Privatwohnung u. Privathäuser

  Möbel Stile der
  Innenarchitektur

 

  Möbel Designer

 

  Tipps / Adressen

 

  AGB u. Honorar

 

 

Innenarchitektin in Berlin Tel.

 Möbel Stile

 Griechisch

 Römisch

 Gotisch

 Renaissance

 Biedermeier

 Jugendstl

 Art Deco

 Bauhaus

 

 Franz. & Engl.
 Möbelstile
 Zeittafel

 Adam Möbel

 Regency

 

 Architektur Stil

 Romanik

 Renaissance

 Barock

 Historismus

 Bauhaus

 

 Stilkunde
 Lexikon

 Goldener
 Schnitt

 

 

Innenarchitektin M.C. Gollub, Innenarchitektur u. Design vom Innenarchitekten bei Google+ share on facebook Innenarchitekt interior design Berlin M.C. Gollub in Berlin - Charlottenburg, DE auf Houzz

Barock Architektur
Baustil und Architektur im Barock

Barock Panorama von Dresden mit Frauenkirche

 

> Beginn Barock Italien
> Beginn Barock Frankreich
> Beginn Barock Deutschland

> Römischer Barock
> Französischer Barock
> England Palladianismus
> Deutscher Barock

> Der Begriff Barock
> Der Barock Stil

> Stilformen Barock
> Barock Ornamente

> Barock Beispiele
> Schloss Versailles
> Frauenkirche Dresden
> Schloss Sanssouci

> "barockes" Bauen heute

Später Barock Rokoko - Schloss Sanssouci

 

Beispiele für Barock Baukunst

 

Barock Architektur in Italien

Barock in Turin

San Lorenzo (1668-87), Baumeister Guarino Guarini

 

Barock Architektur in Frankreich

Barock in Paris

Barock Schloss Versailles

Schloss Versailles - in Versailles, in einiger Entfernung von Paris

(bei Paris) Baumeister bei Fertigstellung des Barock Schlosses: Hardouin-Mansart (Baubeginn 1668)
mehr über Schloss Versailles

Barock Invalidendom Paris

Invalidendom Paris

(1675-1706) Baumeister Jules Hardouin-Mansart - Frankreich
Bild Invalidendom im Großformat

 

Barock Architektur in Österreich

Barock in Wien

St. Peter in Wien

(1702-07) Baumeister J. Lukas von Hildebrandt

Barock Karlskirche Wien

Karlskirche Wien

Bauzeit der Barock Kirche: 1716-25
Baumeister Johann Fischer von Erlach

Barock Schloss Schönbrunn bei Wien

Schloss Schönbrunn Wien

(gebaut um 1700)
Baumeister Fischer von Erlach

Barock in Salzburg

Dreifaltigkeitskirche (1694-1702) Fischer von Erlach

Vierzehnheiligen (1743-71) Baumeister Balthasar Neumann
Benediktinerstift Melk an der Donau (1702-12) Baumeister Jakob Prandtauer

 

Barock Architektur in Deutschland

Barock in Dresden

Barock - Frauenkirche Dresden

Dresdner Frauenkirche

gebaut 1725-38, Baumeister G. Bähr

Die heutige Frauenkirche ist eine vollständige Rekonstruktion der originalen Barock Kirche mit wenigen erhaltenen originalen Einzelteilen.
mehr Bilder der Dresdner Frauenkirche

Barock Schloss Dresdener Zwinger - Kronentor

Dresdner Zwinger

Barock Schloss, gebaut 1710-1732 (Teil des kurfürstlichen Schlosses, 1718-28), Baumeister Matthäus Daniel Pöppelmann (1662-1736), gebaut im Auftrag von August dem Starken (Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen 1694-1733)
mehr zum Dresdner Zwinger siehe bei
www.dresden-und-sachsen.de - Dresdner Zwinger

Barock in Berlin

Barock Architektur - Zeughaus Berlin

Zeughaus Berlin

Entwurf und Bau: Baumeister Nehring, Schlüter, Jean de Bodt, ca. 1695 - 1706
mehr vom Zeughaus Berlin

Barock in Potsdam

Spätbarock - Rokoko Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci in Potsdam bei Berlin

Spätbarock / Rokoko
(Potsdam bei Berlin, um 1750) Baumeister v. Knobelsdorff

Schloss Sanssouci ist weltberühmt, weil es eines der wenigen echten Rokoko-Bauwerke (Spätbarock) ist, und noch dazu eines der ganz seltenen, die nicht zerstört und rekonstruiert wurden, sondern in allen Teilen noch von originaler Substanz sind. mehr über Schloss Sanssouci

Zeittafel des Barock
ca. 1600 - 1770 (incl. Rokoko)

1600 - 1630 Frühbarock    
1630 - 1680 Hochbarock    
1680 - 1740
Spätbarock in Frankreich
1735 - 1750
Rokoko in Frankreich
1680 - 1770 Spätbarock in Deutschland und Italien 1740 - 1770 Rokoko in Deutschland

Für Frankreich sind innerhalb des Barock auch folgende Einteilungen nach Regierungszeiten üblich:

-1715 Louis quatorze, "Sonnenkönig"   Hochbarock und Spätbarock
1715 - 1723 Regence, Philipp von Orleans    
1723 - 1774 Louis seize ab 1735 Rokoko mit dem Auftreten des Rocaillle Ornaments
    ab 1750 / 1760 beginnender französischer Klassizismus

Der Übergang von der Renaissance zum Barock geschah in den einzelnen europäischen Ländern zu unterschiedlichen Zeiten:

Beginn des Barock in Italien

In Italien gab es in Architektur und bildender Kunst schon in der Mitte des 16. Jahrhunderts (1550) Barock Merkmale, während das Mobiliar noch bis zum 17. Jahrhundert der Renaissance zuzurechnen ist.

Beginn des Barock in Frankreich

Auch in Frankreich änderten sich das Kunsthandwerk und die barocke Architektur nur langsam:

Hier blieben die Formen und Ornamente bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts (1650) im wesentlichen noch die der Renaissance; dies änderte sich erst unter Ludwig XIV. (1643-1715), der an seinem Hof die Kunst des Barock bewusst als Mittel zur Darstellung seiner staatspolitischen Macht benutzte.

Beginn des Barock in Deutschland

Die in den anderen europäischen Ländern gleichmäßig verlaufende Entwicklung der Künste wurde in Deutschland fast ein halbes Jahrhundert lang durch Krieg unterbrochen, nach dessen Ende die Macht des Adels gegenüber den Städten genügend gewachsen war, um die höfische Kunst des Barock zur Blüte zu bringen.

Während die Kunst der Renaissance sich vor allem in den großen Handelsstädten mit wohlhabendem Bürgertum und reichen Handelshäusern entwickelt hatte, verlagerte sich die Machtstruktur mit Beginn der Barock Epoche nun zugunsten der fürstlichen Residenzen, von denen vor allem München, Dresden und Berlin erwähnenswert sind.

Für den deutschen Adel war der Pariser Hof Ludwigs XIV. das Vorbild höfischer Etikette und das Barock Schloss Versailles mit seiner prachtvollen, imponierenden Innenausstattung der Maßstab in allen Fragen der Kunst und Gestaltung.

 

Der Begriff Barock

Was ist "Barock"?

Die Portugiesen nannten Perlen, die nicht ganz kugelrund waren, "barocco" = regelwidrig, sonderbar. Das Wort nahm im Französischen ( baroque ), im Italienischen (barocco), im Deutschen (barock) die Bedeutung von "absonderlich" an.

Im 19. Jahrhundert wurde "Barock" zur Bezeichnung des Baustils des 17. und 18. Jahrhunderts, eines Baustils, der nicht den klassischen Regeln entsprach.

Erst nur für die Baukunst verwendet, wurde das Wort Barock bald zum Stilnamen für alle Künste und auch für ein Lebensgefühl, das sich in sinnlichen, weitausladenden, extrovertierten Gebärden äußert, das den Menschen am liebsten üppig und rund sieht, und das in seiner Freude an kurvenreichen Formen Gefahr läuft, schwülstig zu deformieren, "barocco", sonderbar zu entarten.

 

Der Barock Stil

Der Barock Stil entsteht um 1600 in Rom, seine stärkste Ausprägung hat das Barock in Frankreich mit seinen berühmten Beispielen am französichen Hof von Versailles.

Die Idee des Barock ist das Gesamtkunstwerk: d.h. die Einzelkünste Architektur, Malerei, Skulptur und Ornament sowie Kostüm, Musik, Gartengestaltung und das Zeremoniell werden an den Höfen in einen bewusst gestalteten Zusammenhang gebracht.

Im Barock ist alles - wie in einer Inszenierung - einem Thema oder Themenkreis untergeordnet und führt zu einem übergreifenden System, dem Gesamtkunstwerk.

Der Themenkreis beeinflusst Form und Aussehen eines Gebäudes, setzt sich dort in der Malerei, besonders der Deckenmalerei, fort und reicht über den Skulpturenschmuck bis in den Garten hinein. Extrovertiertes, machtbewusstes Ichgefühl und Repräsentation sind die Kennzeichen des Barock Menschen; Pathos, Prunk und rauschende Fülle bestimmen sein Lebensgefühl.

Bei allem Kurvenreichen ist aber Symmetrie in der Gestaltung wichtig.

Kirchenbau im Barock

Die katholische Kirche gewann nach einer Reform Erneuerung im späten 16. Jahrhundert ihre weltliche Macht zurück.

Die Emotionalität und Ausdrucksstärke des Barock entsprachen diesem neuen Geist in der katholischen Kirche, was zu vielen prachtvollen Barock Kirchen in allen katholischen Gegenden führte.

Auch die absoluten Herrscher dieser Zeit benutzten die Stilmittel des Barock, um sich darzustellen und ihre Untertanen und Rivalen zu beeindrucken.

Italien - Römischer Barock

Die römisch geprägte Barock Kunst (römischer Barock) ist dynamisch und dramatisch-theatralisch, sie will den Betrachter beeindrucken. Dies gilt besonders für Italien, Süddeutschland und Flandern (heute in etwa das Gebiet von Belgien).

Dabei verwendet der römische Barock Übertreibungen, z.B. plastisches, überladenes Ornament, illusionistische Malerei, bei der Wand und Decke ineinander überzugehen scheinen; aber durchaus auch strenge, monumentale Säulenfronten oder geschwungene Fassaden.

Um 1620 (zu Beginn des Barock) ist Rom das künstlerische Zentrum des Abendlandes und bleibt es bis ca. 1670/80.

Frankreich - Französischer Barock

Von nun an wird der französische Barock Stil international führend. Der französische Barock nimmt römische Elemente auf, besonders die Idee des Gesamtkunstwerkes (berühmtes Beispiel: Schloss Versailles).

Dabei meidet der französische Barock Stil aber stilistische Übertreibungen, wie das extrem pralle Ornament und das stark Konkav-Konvexe (dynamische) der Fassaden, und entwickelt einen eigenen "barocken Klassizismus".

Dieser barocke französische Klassizismus betont sehr wohl das Pathetische, Monumentale, bevorzugt aber eher das Flächenhafte (nicht Flache!) in Fassade und Ornament.

England - Palladianismus

In England ist zur Zeit der Barock Epoche, im 17. Jahrhundert, der Baustil des Palladianismus (nach dem Vorbild des Baumeisters Palladio) Mode, ein besonders klarer und reiner Klassizismus ohne eigentlichen Bezug zum Barock Roms.

Deutschland - Deutscher Barock

Der relativ späte, deutsche Barock (1680-1770) ist eine Synthese (Zusammenwirken) der beiden Stilrichtungen des römischen und des französischen Barock.

Mitte des 17. Jahrhunderts standen sich in Deutschland zwei Klassen gegenüber:

Die Kunst der Renaissance hatte sich vor allem in den großen Handelsstädten mit wohlhabendem Bürgertum und reichen Handelshäusern entwickelt. Nun verlagerte sich die Machtstruktur zugunsten der fürstlichen Residenzen, von denen vor allem München, Dresden und Berlin erwähnenswert sind.

Der Wandel vollzog sich von einer bürgerlich-städtischen Kunst zu einer feudal-höfischen Kunst.

Für den deutschen Adel war der Pariser Hof Ludwigs XIV. das Vorbild höfischer Etikette und Schloss Versailles mit seiner prachtvollen, imponierenden Innenausstattung der Maßstab in allen Fragen der Kunst und Gestaltung.

 

Architektur - Stilformen der Barock Baukunst

Geschwungene Formen in Grundriss und Aufriss,
Betonung von Bewegung, Kraft und Spannung

Rhytmische Gliederung

1. Säulen, Pilaster und Fenster werden zu Gruppen zusammengefasst. Das Prinzip gilt für Fassaden ebenso wie für Innenräume.

2. Zusammenfassung von Einzelelementen in Gruppierung und Staffelung zu Traveen (= Wandabschnitt innerhalb einer axialen Raumfolge - im Gegensatz zur Renaissance mit ihrer additiven Reihung = einfache, gleichmäßie Aneinanderreihung gleicher Motive.)

3. Alternierung (= Wechsel) zwischen Betontem und Unbetontem, bei Fassaden häufig durch einen Risalit (vorspringender Mittelteil).

4. Subordination (= Unterordnung) bedeutet, dass auch die stärker betonten Teile sich dem Gesamtsystem unterordnen.
Beispiel: die Gartenseite von Schloss Versailles

 

Beispiel für Barock Bauten in Berlin

Barock Bauwerk Zeughaus Berlin

Barock Zeughaus Berlin Bild von 1828

Großes Bild des Zeughaus Berlin (auf einem Gemälde von 1828, links daneben die viel später erbaute Neue Wache)

 

Barock Zeughaus Berlin Bild von 1900

Großes Bild Zeughaus Berlin (um 1900)

Zeichnung Fassade Zeughaus

Barock Architektur - Barock Fassade Zeughaus Berlin

Zeichnung Zeughaus Berlin Barock Fassade mit Grundriss in Original Größe

Interessante, sehr informative Website über das Zeughaus:
Das Magazin des DHM = Deutsches Historisches Museum - Architektur, Baugeschichte, Wiederaufbau und Umbau des Zeughaus Berlin siehe www.dhm.de

 

Ornamente und Bauschmuck des Barock

Knorpelwerk, Ohrmuschelwerk, Bandelwerk

Bandelwerk = Verschmelzung aus Groteske und Arabeske - erfunden von Jean Berain, siehe
Meister der Möbelkunst - Berain

Arabeske = Ornamentform aus Ranken, Blättern und Blüten; wird seit der Antike in fast allen Epochen verwendet.

Bandelwerk wird in der Regence häufig verwendet.

Kartuschen, Ochsenauge

(Ochsenauge = elliptisches Fenster)

typisch für den Barock Stil sind außerdem: gesprengte Giebel, große Rundbogenfenster mit Unterteilungen, verkröpfte Gesimse, Gipsstuck, Putten und Statuen als Bauschmuck; zusätzlich benutzt man in der gesamten Barock Epoche alle in der Antiken Klassik und der Renaissance verwendeten Ornamente wie: Akanthus, Palmette, Kassette, Zahnschnitt, Eierstab, Perlstab, Bündelstab, Blattstab und Feston.

Aus Geldmangel und aus Eile, andere in der Selbstdarstellung übertreffen zu wollen, bevor diese einen selbst wiederum übertreffen, waren die Bauzeiten barocker Schlösser und anderer Profanbauten manchmal erstaunlich kurz.

Auch war in der prachtvollen Epoche des Barock nicht immer "alles Gold, was glänzte".

Üblich waren Surrogate (Ersatzstoffe):

Bronze für Gold,
stucco lustro oder bemaltes Holz für Marmor,
Marmorinkrustitionen = dünne, aufgelegte Marmorschicht, die massiven Marmor vortäuschen soll.

 

Beispiel und Vorbild für barocken Palastbau:

Barock Schloss Versailles

Barock - Fassade von Schloss Versailles - Gartenansicht

Barocke Architektur: Schloss Versailles Gartenansicht

für Barock Bauten typische Risalite, Alternierung und Subordination an der Fassade

 

Das Barock Schloss Versailles war ab 1682 offizieller Sitz des französischen Hofes unter König Ludwig XIV:

In der Tradition der römischen Bauauffassung war der Palast das "(Wohn)-haus des großen Menschen".

Diese Auffassung wird vom französischen König Ludwig XIV. (1661-1715) umgebildet, indem er sich nicht nur als Herrscher eines Staates, sondern als dessen leibliche Verkörperung empfindet

" L' état, c'est moi" = der Staat bin ich".

Barock Schloss Versailles - Park Orangerie

Barocke Architektur
Schloss Versailles Park Orangerie

 

Die Barock Residenz repräsentiert die Macht des Staates

Infolgedessen hat im Barock die Residenz des Herrschers die Macht des Staates zu repräsentieren.

Diese Absolutismus genannte Herrschaftsform findet ihren architektonischen Ausdruck im Bau des Schlosses von Versailles bei Paris.

1663 wurde diese Aufgabe vom Architekten Levau, dem Maler Lebrun (der auch für Dekoration und Ausstattung verantwortlich war) und von Le Notre als Gartenarchitekt begonnen. 1678 übernahm der Architekt Hardouin-Mansart die Bauleitung und gab Schloss Versailles im Wesentlichen die heutige Form mit der über 500 m breiten Gartenfront.

Barock Schloss Versailles als offizieller Sitz des Hofes

Ab 1682 war das Schloss offizieller Sitz des Hofes, der mehrere tausend Personen umfasste. Gemälde und Dekorationen zeigen Ludwig XIV. als siegreichen Sonnengott Apoll. Der wohl berühmtste Raum in diesem Schloss ist der Spiegelsaal.

Der Hof von Versailles war das große Vorbild für alle anderen Fürstenhöfe der Barock Zeit. Hier ist die Idee des Gesamtkunstwerkes in allen Teilen verwirklicht: Das Grundkonzept ist die Verherrlichung des Sonnenkönigs, der den Staat verkörpert.

Der Hof mit seinem Zeremoniell, Architektur, Ausstattung, Malerei, Skulpur, Ornament, Möbel, Garderobe, Gartenbau, Musik, Feste und Feuerwerk bilden eine aufeinander hin gestaltete Einheit.

Schloss Versailles - typisch für Barock Architektur

Typisch für den Barock sind auch die sehr häufig verwendeten großen Rundbogenfenster und die großen Treppenaufgänge: Hier begrüßt der absolutistische Herrscher in perfekter Selbstdarstellung seine Gäste, die zu ihn hinaufschreiten.

 

Beispiele berühmter Bauten des Barock

Frauenkirche Dresden

barockes Panorama von Dresden mit Frauenkirche

Barocke Architektur in Dresden
Panorama mit Frauenkirche

Barock - Dresdner Frauenkirche nach der Restaurierung

Frauenkirche Dresden
nach der Restaurierung bzw. Rekonstruktion

 

Barock - Original und Rekonstruktion der Dresdner Frauenkirche

Frauenkirche Dresden
Original und Rekonstruktion

Barock - rekonstruierte Barockfassade der Dresdner Frauenkirche

Frauenkirche Dresden
rekonstruierte Barock Fassade

 

Barock - Innenansicht der barocken Kuppel der Dresdner Frauenkirche

Frauenkirche Dresden
rekonstruierte barocke Kuppel von innen

 

Europäischer spätbarocker Palastbau

Schlösser des Spätbarock und Rokoko

Die gesamte Lebensart des französischen Hofes in Versailles wird von den übrigen Fürstenhöfen kopiert.

In der Folge entsteht eine Reihe bedeutender Palastbauten:

1. Schloss Schönbrunn - bei Wien, um 1700, nach den Plänen von Fischer von Erlach als Residenz des römisch-deutschen Kaisers errichtet, um 1745 unter Maria Theresia wird die Innenausstattung im Rokokostil eingefügt.

Barock Schloss Schönbrunn bei Wien

Bild Schloss Schönbrunn in Original Größe

Barock Schloss Schönbrunn bei Wien

2. Würzburger Residenz - die Residenz des Fürstbischofs Franz von Schönborn ist eine Syntese verschiedener barocker Einflüsse, gebaut von Balthasar Neumann u.a. Es besitzt das eindrucksvollste und wohl berühmteste Treppenhaus des Barock mit Fresken des Malers Tiepolo.

3. Schloss Sanssouci - in Potsdam bei Berlin um 1750 ist wohl das berühmteste Beispiel für außerfranzösischen, späten höfischen Rokoko (Spätbarock), gebaut von v. Knobelsdorff im Auftrag des preußischen Königs Friedrich des Großen.

Barock Rokoko Schloss Sanssouci Fassade

Schloss Sanssouci ist ein original erhalten gebliebenes Schloss des Rokoko

Barock Rokoko Schloss Sanssouci Grundriss

Schloss Sanssouci Grundriss groß

Spätbarock / Rokoko
Schloss Sanssouci in Potsdam bei Berlin

Schloss Sanssouci ist eines der wenigen echten Rokoko-Bauten, und die zudem nicht zerstört und rekonstruiert wurden, sondern in allen Teilen noch von originaler Substanz sind.

 

Jahresangaben von Stilepochen sind immer als ungefähre Angaben zu verstehen, da ein Stil niemals "plötzlich" entsteht und auch nicht plötzlich endet.

In Zeiten des Übergangs ergeben sich Mischungen von Stilformen, so dass ein Gebäude oder ein Möbel durchaus Stilformen verschiedener Epochen tragen kann. Die hier gezeigten Beispiele zeigen immer die typischen Merkmale einer Stilepoche.

Falls Sie momentan mehr an der praktischen Anwendung von Stilen und Stilkunde-Kenntnissen interessiert sind, weil Sie ein eigenes Projekt gestalten möchten, falls Sie kompetente Hilfe beim Bauen, Einrichten und Ausstatten brauchen, dann finden Sie hier Beratung Innenarchitektur und Einrichtung persönliche Innenarchitektur Beratung

Autorin: M.C. Gollub
(Dipl. Innenarchitektin HDK, Dozentin)
über die Autorin

"Barockes" Bauen heute

Luxusvilla - Residenz mit üppig barockem Baukörper

 

Auch heutzutage gibt es Bauherren, die nicht nur in der Innenausstattung, sondern auch nach außen Luxus zeigen möchten, die den Wunsch nach einer repräsentativen Residenz mit möglichster Prachtentfaltung verbinden mit dem Wunsch nach barocken Elementen.

Daher werden auch heute noch - wenn auch sehr selten - von Architekten-Künstlern wie zum Beipiel dem Entwurfsarchitekten in unserem Architekten-Innenarchitekten-Büro besondere Luxusvillen und Residenzen auf Kundenwunsch mit üppiger Formensprache und den entsprechenden Stuckelementen entworfen und gebaut.

Jedoch greift man dabei meist nicht im Sinne eines reinen Neo-Barock auf originale Barockelemente zurück, sondern entwirft eher gerundete Baukörper mit geschwungenen Fassaden und eine dazu passende Ornamentik.
siehe exclusive Villen

nach oben

Innenarchitekt interior design Privat Wohnung Berlin

> Unser Innenarchitektur Büro
auf der Google Map

 

Innenarchitekt / Innenarchitektin Berlin
Innenarchitektur . Interior Design . Berlin City West
für Privatwohnung u. Privathäuser

Dipl. Innenarchitektin M.C. Gollub
Gierkezeile 26 - 10585 Berlin Charlottenburg

Öffnungszeiten
Montag - Freitag 10.00 - 18.00 Uhr
030 - 308 205 01
mc@innenarchitekten-in-berlin.de